Berufliche Rehabilitation am Standort Bielefeld

Diese Maßnahme ist für Menschen nach einer psychischen Erkrankung konzipiert worden, die noch relativ arbeitsmarktnah sind.

Betriebspraktika sind ein wichtiger Bestandteil der Maßnahme. Sie werden nach den individuellen Voraussetzungen, Möglichkeiten und Zielen des Teilnehmers in die Maßnahme integriert.

Die Praktika werden im Beratungsgespräch mit den Bezugspädagogen vorbereitet und die Bedingungen für die Umsetzung geschaffen. Nach anfänglichen Erprobungs- und Belastungspraktika schließen sich „Langzeitpraktika“ an. Durch diese Praktika erhalten Betriebe die Möglichkeit, den Teilnehmer intensiv kennenzulernen, bevor sie ihn später in ein Arbeitsverhältnis übernehmen. Eine sozialpädagogische Begleitung dient der Persönlichkeitsentwicklung sowie der nachhaltigen Stabilisierung des Teilnehmers.

Der Integrationslehrgang hat eine Dauer von einem Jahr mit 38 Stunden in der Woche.

Unsere Kooperationspartner sind die Rentenversicherung Bund und Rentenversicherung Westfalen.

Wenn Sie nähere Informationen wünschen oder weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Frau Birgit Schipp.

Tel.: 05241 - 2 11 70 11

E-Mail: birgit.schipp@kolping-kbi.de